600 pixels wide image

Sehr geehrte Frau Jularic,
liebe Leser*innen, liebe FIAN-Interessierte,

Abstand halten, Mundschutz tragen, zuhause bleiben – die aktuelle Situation beschert uns einen ungewohnten Alltag. Auch FIAN passt sich an. Um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen und um unsere Mitarbeiter*innen zu schützen, arbeiten die Kolleg*innen nun vorwiegend von zuhause. Sie erreichen uns weiterhin telefonisch, per Email und per Post.

Unsere Veranstaltungen bieten wir derzeit als Webinare an. Kurzfristig können wir auch zusätzliche Termine anbieten. #Stayathome, aber nicht stumm bleiben! Wir laden Sie herzlich ein, sich hieran zu beteiligen.

Ganz besonders beschäftigt uns derzeit die Sorge, dass die COVID-Pandemie in eine neue Welthunger-Krise umschlägt. Die Anzeichen hierfür mehren sich: Rund zwei Milliarden Menschen arbeiten im informellen Sektor. Einkommensverluste durch Ausgangssperren führen oftmals dazu, dass sie kein Essen mehr kaufen können. Lokale Wochenmärkte werden geschlossen; diese sind für Kleinbäuer*innen oder Fischer*innen oft die einzige Möglichkeit, ihre Waren zu verkaufen. FIAN setzt sich für rasche, global koordinierte und menschenrechtlich ausgerichtete Maßnahmen ein.

FIAN Deutschland e.V.

190 pixel image width

FIAN Webinare: JETZT ANMELDEN!

Dank einfacher Technologien können wir uns weiterhin treffen, wenn auch nur virtuell im Web. So laden wir Sie, unsere Mitglieder aber auch Nicht-Mitglieder, herzlich ein, unsere Webinare zu besuchen und mit uns in Kontakt zu bleiben. Zum Beispiel am 4. Mai mit Oliver Hasenkamp (Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen) zum Recht auf Wasser.
190 pixel image width

Neue Welternährungskrise verhindern

Schon vor der Corona-Krise verschlechterte sich die globale Ernährungssituation. Die Hungerzahlen stiegen drei Jahre in Folge an. Nun könnte sich die Situation dramatisch verschärfen: Mehr als 130 Millionen Menschen sind zusätzlich von schwerstem Hunger bedroht. Rund 265 Millionen droht lebensbedrohlicher Hunger. FIAN fordert in einer Stellungnahme eine globale Koordinierung von Gegenmaßnahmen. Der Welternährungsrat (CFS) muss diese koordinieren.
FIAN Multiplikatori*innenseminar

EU-Agrarpolitik menschenrechtlich ausrichten!

Anlässlich des Internationalen Tags des kleinbäuerlichen Widerstands am 17. April haben sich internationale Institutionen und Organisationen – darunter FIAN – in einem Offenen Brief an die EU-Kommission gewendet. Die Unterzeichner fordern rasche Maßnahmen, um eine weiter verschärfte Welternährungskrise abzuwenden.
190 pixel image width

Chile: Recht auf Wasser bedroht

Chile ist das einzige lateinamerikanische Land, in dem Wassernutzungsrechte und Wasserversorgung fast komplett an private Nutzer und Anbieter vergeben wurden. Privatpersonen können kostenlose Wassernutzungsrechte erhalten und diese weiterverkaufen. Die Privatisierung von Wasser ist sogar verfassungsrechtlich verankert. Lesen Sie hierzu ein Interview, das FIAN mit dem Menschenrechts-Aktivisten Rodrigo Mundaca geführt hat.

WEBINARE - TERMINE

24. April:

Webinar statt FIAN-Mitgliederversammlung

4. Mai: 

Webinar: Wasser und die Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDGs) der Vereinten Nationen

18. Mai:
Webinar: Das Lieferkettengesetz aus Unternehmenssicht – Webseminar mit Vaude

22. Juni:
Webinar: Das Menschenrecht auf Sanitärversorgung

FIAN
(FoodFirst Informations- & Aktions-Netzwerk) ist die Internationale Menschenrechtsorganisation für das Recht auf Nahrung mit Mitgliedern in 60 Ländern.
Spendenkonto
FIAN Deutschland e.V. - GLS Gemeinschaftsbank eG Bochum
IBAN DE84430609674000444400 - BIC GENODEM1GLS

Mit Ihrer Spende  können wir unsere Unabhängigkeit bewahren. Unterstützen Sie unsere Arbeit. Schnell, einfach und effizient. Sie möchten regelmäßig spenden? Werden Sie hier Fördermitglied von FIAN!

Ihnen kann das Spenden an FIAN gar nicht schnell genug gehen? Einfach und sicher mit Paypal spenden!

Sie möchten sich für das Recht auf Nahrung engagieren? Werden Sie mit FIAN aktiv! Das Mitgliedsformular finden Sie hier. Weitere Informationen erhalten Sie bei Barbara Lehmann-Detscher: b.lehmann-detscher@fian.de.

Ehrenamt bei FIAN: Unterstützen Sie uns mit Ihrer Expertise! Weitere Informationen erhalten Sie bei Barbara Lehmann-Detscher: b.lehmann-detscher@fian.de.
Besuchen Sie unsere Seite www.fian.de oder abonnieren Sie uns auf Twitter, Facebook, Youtube, RSS.
twitter facebook instagram youtube

Impressum


FIAN Deutschland e.V. FoodFirst Informations- und Aktions-Netzwerk
Gottesweg 104
50939 Köln
Telefon: (0049) 02 21 - 47 44 91 10
Telefax: (0049) 02 21 - 47 44 91 11

info@fian.de

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Tim Engel, Giovanna Enea, Maren Staeder

FIAN Beirat:
• Prof. Dr. Remo Klinger, Rechtsanwalt und Hochschullehrer
• Christine von Weizsäcker, Biologin, Vorsitzende Ecoropa
• Wolfgang Kaleck, Menschenrechtsanwalt, Generalsekretär ECCHR
• Prof. Dr. Michael Krennerich, Lehrstuhl für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik (Uni Erlangen-Nürnberg), 1. Vorsitzender Nürnberger Menschenrechtszentrum
• Prof. Dr. Maria Müller-Lindenlauf, Agrarwissenschaftlerin mit Fachgebiet Agrarökologie
• Prof. (em) Dr. Franz Segbers, Sozialethiker
• Prof. Dr. Stefan Selke, Soziologe
• Dr. Brigitte Hamm, Politikwissenschaftlerin, ehem. Institut für Entwicklung und Frieden (Uni Duisburg)
• Dr. Rainer Huhle, Politologe, ehem. Mitglied UN-Ausschuss gegen das Verschwindenlassen
• Prof. Dr. Hanns Wienold, Soziologe, Ernährungsexperte für Lateinamerika und Südasien
• Prof. Dr. Anne Lenze, Sozialrechtlerin
• Dr. Steffen Kommer, Verwaltungsrichter, Autor „Menschenrechte wider den Hunger“.

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 5 und 6 TMG: Philipp Mimkes

Verantwortlich für das Internetangebot: Philipp Mimkes

Registergericht: Amtsgericht Köln, Nr. VR 15838


Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie sich in den Verteiler eingetragen haben oder Interesse an der Arbeit von FIAN gezeigt haben. Wenn Sie den Newsletter nicht weiter erhalten möchten, können Sie sich hier  austragen. Die aktualisierte Datenschutzverordnung von FIAN finden Sie hier.
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
FIAN Deutschland e.V.

Gottesweg 104
50939 Köln
Deutschland

0221/474 491-10
info@fian.de

 

 

Wenn Sie diese E-Mail (an: k.jularic@fian.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.